Das Kompetenzzentrum

Dem ITSBW gehören namhafte Mitglieder aus Wirtschaft, Wissenschaft und Institutionen an, die ihr Potential und Know How regional, Überregional und international für innovative Entwicklungen zur Verfügung stellen.

Mit der WRS-Initiative „Die Kompetenzzentren der Region Stuttgart“ wurde das Kompetenzzentrum im Jahr 2001 gegründet. Um weitere Synergien und eine stärkere Ausrichtung auf Kunden und Märkte zu schaffen, erfolgte 2006 die Fusionierung mit dem Kompetenzzentrum Customer Care.
Das Kompetenzzentrum ist Gründungsmitglied des ITS Network Germany.

Mit seinen Mitgliedern und Kontakten bildet das Kompetenzzentrum ein enges Branchen-Netzwerk zur Förderung von Entwicklungen und Innovationen in den Bereichen


Funktion und Aufgabenschwerpunkte

ITSBW wurde zusammen mit anderen Innovations- und Kompetenzzentren vor 10 Jahren durch eine Initiative der WRS Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH gegründet. Den Anstoß gaben die Städte Landeshauptstadt Stuttgart und Filderstadt, indem sie namhafte Unternehmen und Institutionen wie Sony, HP, Daimler, Hamann-Becker, Stuttgarter Straßenbahnen, die Universität Stuttgart, u.a. zur Mitwirkung gewinnen konnten. Die Aufgaben und Zielsetzungen des ursprünglichen KTMC (Kompetenzzentrum für Telematik, Mobile Computing, Customer Care), als Drehscheibe für Telematikdienste und Telematikinnovationen zu wirken, wurden erfolgreich gelöst:

ITSBW steht heute unter neuer Flagge und als Mitglied von ITS Network Germany e.V. für umfassendes Know How in den Bereichen

  • Verkehrstelematik und Verkehrsinformationsdienste
  • Gesundheitstelematik und Telemedizin
  • Mobile Kommunikation
  • Intelligentes Haus und alltagsunterstützende Technik

Know How und Kompetenz durch Mitglieder und Kooperationspartner

Die Mitglieder von ITSBW aus den verschiedenen Sektoren wie

  • Konzerne
  • Kleinere Firmen mit hoher Spezialisierung
  • Wissenschaftliche Einrichtungen
  • Dienstleister und Consulter
  • Medienvertreter

sowie die ITSBW-Kooperationspartner aus Ministerien, Verbänden und öffentlichen Organisationen stellen ein breitgefächertes Know How zur Verfügung und repräsentieren eine hohe und koordienierte Telematik- Kompetenz.

Fachliche Präsenz und Image

Zur Außenwirkung und fachlichen Einflussnahme bei verkehrs- und gesundheitspolitischen Entwicklungen werden Expertengespräche und Symposien durchgeführt. Für seine Mitglieder engagiert sich ITSBW in Gremien und Arbeitsgruppen, z.B. beim Landesverband der baden-württembergischen Industrie, im Gesundheitsforum Baden-Württemberg und beim Bundesverband BITKOM e.V., so dass insgesamt mit diesem Engagement ein hervorragendes Image erzielt wird.

Forschungsprojekt werden unter Beteiligung der Mitglieder durchgeführt, was für diese einen herausragenden Mehrwert darstellt. Die aktuellen Arbeitsschwerpunkte behandeln u.a. die Themen

  • Harmonisierung von Verkehrsinformationen städtischer Verkehrsleitzentralen und Navigationsanbieter
  • Entwicklungspotentiale der IT-Kommunikation in Verbindung mit Satelliten Navigation
  • Telematikdienste zur Effizienzverbesserung des Transfer von Patientendaten
  • Prozesse und Qualitätsaspekte der häuslichen Patientenbetreuung
  • Privatwirtschaftliche Notfallrettungsdienste
  • Aktiv für ein gesundes Altern in Baden- Württemberg
  • Smart Home- Technologien, innovative Komfortdienste und Marketing

Netzwerk und Netzwerkmanagment

Entsprechend der Philosophie von Kompetenz- und Innovationszentren sieht ITSBW eine der wichtigsten Aufgaben darin, die unterschiedlichen „Player“ in einer Branche zu vernetzen und hierfür attraktive interne und externe Kommunikationsaktivitäten zu entwickeln.

Neben den öffentlichen Veranstaltungen wird hierzu der „ITSBW-Dialog zwischen Mitgliedern und Ständigen Gästen“, d.h. den Vertretern öffentlicher Institutionen angeboten.