Das Projekt "NAVIGAR" ist in Baden-Württemberg und speziell in der Region Stuttgart angesiedelt und wird aus Mitteln des Landes und der Landeshauptstadt Stuttgart gefördert.

"NAVIGAR" (Nachhaltige Verkehrssteuerung mit integrierter Navigation in der Region Stuttgart) soll bis Ende 2015 mit der Integrierten Verkehrsleitzentrale Stuttgart (IVLZ) in und im Umfeld der Stadt das Konzept für ein situatives Routing erarbeiten, das durch die IVLZ in die Navigationsprogramme transferiert wird.

Träger dieses Projekts ist das Kompetenzzentrum "ITS BadenWürttemberg e.V – Integrierte Telematik Systeme" in Kooperation mit seinen Mitgliedern oder Partnern Siemens, Garmin, PTV, IVLZ Stuttgart, TCP International und der Universität Stuttgart.

Das Projektteam geht davon aus, dass künftig durch eine situationsbedingte Aktualisierung der Navigationsanzeigen auch oder gerade in den Verkehrsspitzen wie zu Zeiten des Berufsverkehrs eine Reduzierung von Verkehrsstaus möglich wird.

Es wird weiterhin daran gearbeitet, dass mittels Navigation ein spezielles Routing des Wirtschaftsverkehrs betrieben werden kann, um für die Vorbehalte vieler Gemeinden hinsichtlich der Belastungen durch den Gütertransport auf der Straße eine intelligente Lösung zu entwickeln, die aufwändige Beschilderungssysteme ersetzen könnte.